STARTSEITE / SPECIAL / VAMOS A LA PLAYA - SPIELE IM SAND

   
 
 

Lasst uns ein Spiel spielen ...

... aber im SAND!

Vamos a la playa - Spiele im Sand
 
 


Schon im zarten Kindesalter hat es uns allen das größte Vergnügen bereitet im Sand herumzutollen.
Vielleicht kommt daher der Trend, Varianten so vieler Sportarten wie möglich in den Sand zu verlegen? Sand- und Strandspiele sind mega-in. Nicht nur Beach-Volleyball, auch Handball, Fußball, Basketball und Badminton (Beachminton) wird bereits fleißig im Sand gespielt und es gibt auch schon richtige Turnier-Serien für diese Sportarten die auch ganz ordentliche Preisgelder ausschütten. Beachvolleyball führt in der Liste der Bekanntheit und ist seit 1996 olympische Disziplin. Auch die Snowboarder haben inzwischen die Sommer-Variante für ihren Sport entdeckt - das Sandboarden. Am 28.6.2001 findet in Hirschau/Deutschland die WM statt. Es werden an die 20.000 Fans erwartet, die zuschauen, wie sich die Freaks der Szene den Quarzberg hinunter stürzen.

Beach-Volleyball
Amerikanische Sportwissenschaftler haben erkundet, daß zum ersten Mal im Jahre 1930 ein Zwei-Mann-Spiel im Beach-Volleyball im kalifornischen Santa Monica stattgefunden hat. Die Strände von Kalifornien waren entscheidend für die weitere Entwicklung des Spiels. 1948 wurde das erste offizielle Turnier im Zwei-Mann-Spiel in State Beach organisiert. In den 50er Jahren fanden regelmäßig offene Turniere an fünf verschiedenen Stränden statt: Santa Barbara, State, Corona Del Mar, Laguna und San Diego. Später kamen drei weitere Strände hinzu. Die Qualität der Spiele nahm durch die Perfektion der Aktiven immer mehr zu. Schließlich kam es 1974 bei den San Diego Open vor 250 Zuschauern zum ersten Turnier, bei dem um ein Preisgeld von 1500 Dollar gespielt wurde. Heutzutage sind bei großen Turnier 10.00 bis 15.000 Besucher keine Seltenheit und auch die Preisgelder haben einige Nullen mehr zu bieten..

Beach-Handball
"Raus aus den Hallen", unter diesem Motto wurde das DHB-Konzept im Jahre 1992 begründet, welches sich im Laufe der Jahren von einem echten Geheimtip zu einer Massenbewegung innerhalb der Handballszene entwickelt hat. Waren es 1995 noch ca. 800 Spieler und 5.000 Zuschauer so konnten 1998 bereits mehr als 10.000 Spieler und über 100.000 Zuschauer gezählt werden. Dabei nahmen an den mehr als 100 im Bundesgebiet initiierten Turnieren mehr als 1.000 Mannschaften teil. Die Welle rollt!

Beach Soccer
stammt - wie könnte es anders sein - aus Brasilien. Seit vierzig Jahren wird an den Stränden wie der berühmten Copacabana von Rio de Janeiro im Sand "gezaubert", sogar eine "Beach Soccer"-Profiliga wird gespielt. Seit einigen Jahren hat nun die "Beach Soccer"-Mania auch Europa erfasst, ist diese Trend-Sportart immer mehr im Kommen. Sommer, Sonne, Strand, Sport, Spaß, Show, Spannung, Stimmung - diese Attribute zeichnen "Beach Soccer" aus. Tricks und Tore am Fließband sind garantiert, wenn die Stars im Sand ihr Können zum Besten geben.

Beachminton
Erst vor ein paar Jahren in Bayern erfunden, verbreitet es sich rasch in Deutschland. Vom Badminton abgeleitet findet es auf Sand statt, wobei das Feld kleiner und das Netz niedriger ist. Es wird grundsätzlich mit Plastikball gespielt, da abgebrochene Federn doch ein wenig an der Sohle pieksen. Zum Sieg sind drei Gewinnsätze bis 8 notwendig. Die ambitionierten Betreiber haben schon deutsche und Weltverbände aufgebaut, bayerische, deutsche und Weltmeisterschaften organisiert und verschiedene Auftritte auf der ISPO veranstaltet. Auch eigene Schläger mit verkürztem Schaft sind schon auf dem Markt.

Sandboarding
11. Sandboardingworldchampionships vom 28. Juni bis 01. Juli 2001 in Hirschau/Opf. Auch heuer stürzen sich wieder wagemutige Sandboarder den Monte Kaolino in Hirschau in der Oberpfalz herunter. Vom Donnerstag, den 28. Juni bis zum Sonntag, den 01. Juli kann man mit über 200 Startern aus vielen Nationen mitfiebern. Sie werden sich in verschiedenen Disziplinen wie dem Giant- und dem Duellsandslalom oder dem Sandboardercross messen. Neu hinzugekommen sind heuer Disziplinen wie der Monte Hill Climbing Contest, der Monte Run Contest oder der Monte Jump Contest, um noch mehr Zuschauer für diese Sportart zu begeistern. Neben den sportlichen Events findet außerdem ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Funsportarten, Party und Top Live Acts wie „dog eat dog“ statt, die dem Event einen einzigartigen Festivalcharakter verleihen. Genauere Informationen gibt es natürlich auch im Internet auf der neu gestalteten Homepage unter http://www.sandboarding.org